Navigation Menu+

Übersicht Niederbayern-Krimis

Walpurgisnacht

Der emeritierte Münchner Geschichtsprofessor Gregor Cornelius wollte eigentlich nur vier Wochen das Haus von Freunden im niederbayerischen Neukirchen hüten, doch bald nach seiner Ankunft ist die Illusion vom erholsamen Landleben dahin: In der Nacht zum 1. Mai, der Walpurgisnacht, wird der junge Großbauernsohn Sascha Eichinger getö̈tet, der den Neukirchener Maibaum vor den Erzfeinden aus Ebersbach beschü̈tzt hat. In Verdacht geraten schnell drei Frauen, die alle nicht besonders gut auf den charmanten Womanizer zu sprechen sind. Cornelius beginnt mit Nachforschungen und muss sehr schnell erkennen: Unter der vermeintlich idyllischen Dorfoberflä̈che brodelt es gewaltig!

zum Krimi

Der letzte Tanz

Gregor Cornelius, emeritierter Münchner Geschichtsprofessor, freut sich auf ein paar entspannende Tage bei Freunden im niederbayerischen Neukirchen und vor allem auf den legendären Schäfflertanz, den er dort ansehen will. Doch die erwartete Idylle aus Brauchtum und Landleben mag sich nicht so recht einstellen. Drei Tage vor dem Schäfflertanz legt jemand Julian Bernbacher, dem ersten Vortänzer, eine tote Ratte auf das Auto, wenig später erhält er eine selbst gebastelte Todesanzeige, seine Todesanzeige. Kurz danach wird auch noch sein bester Freund bei einem Autounfall schwer verletzt. Cornelius beginnt nachzuforschen und befindet sich bald mitten in einem erschütternden Familiendrama … und in großer Gefahr.

zum Krimi

Bluternte

Ein Strudel krimineller Machenschaften und menschlicher Abgründe, die ein ganzes Dorf in seinen Grundfesten erschüttern. Gregor Cornelius, emeritierter Münchner Geschichtsprofessor, freut sich auf einen erholsamen Kurzurlaub im niederbayerischen Neukirchen. Anstatt der ländlichen Idylle erwartet ihn jedoch eine äußerst aufgeheizte Stimmung: Geht es nach einem ortsansässigen Bauunternehmer, soll schon bald in unmittelbarer Nähe zum Dorf ein Freizeitpark entstehen. Gegner und Befürworter sind nicht gut aufeinander zu sprechen. Nachdem mit Konrad Stadler auch der letzte Landwirt einknickt und einem Verkauf seiner Felder zustimmt, scheint das Projekt beschlossene Sache zu sein. Bis Cornelius bei einem Morgenspaziergang die Leiche des Landwirts findet.

zum Krimi