Navigation Menu+

Buchhandlungen & Büchereien

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich liebe Krimis und ich liebe meine Heimat Niederbayern. Das Ergebnis dieser beiden Liebschaften sind meine Niederbayern-Regionalkrimis.

„Fahnenweihe“ – so lautet der Titel meines jüngsten Niederbayern-Krimis, der jetzt im September erscheint – ist bereits der vierte Fall, bei dem der emeritierte Geschichtsprofessor Gregor Cornelius die Ermittlungen aufnimmt. Dieses Mal muss er sich in Neukirchen um den Mord an einer Fahnenbraut kümmern und gerät dabei in einen Strudel an Ereignissen, die das ganze Dorf in seinen Grundfesten erschüttert.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie „Fahnenweihe“ in Ihr Programm und in Ihre Regale aufnehmenwürden. Anbei finden Sie dazu auch die offizielle Verlagsvorschau.

 

Wenn Sie in Ihren Räumlichkeiten prinzipiell Autorenlesungen veranstalten, bin ich auch sehr gerne mit vollem Herzen und meinem Krimi (sowie Flyern & Plakaten) dabei: Es bereitet mir stets besondere Freude Krimi-Liebhabern aus meinen Krimis vorzulesen.

 

Weiter unten finden Sie eine Übersicht meiner Krimis und eine kurze Beschreibung der Neuerscheinung „Fahnenweihe“ mit Link zur Leseprobe und zu Leserstimmen sowie ein paar knappe Informationen zu mir.

 

Ich freue mich darauf, mit meinen Krimis Ihren Krimi-Freunden eine Krimi-Freude zu bereiten!

 

Danke und Servus,
Ihre Karoline Eisenschenk

———————————–

Schloss Sallach
Sallach 53a
94333 Geiselhöring

E-Mail: info@karoline-eisenschenk.com

 

Wenn Sie mehr über meine Krimis erfahren möchten, kontaktieren Sie mich einfach oder besuchen Sie doch meine Website www.niederbayern-krimis.de

 

Meine Niederbayern-Krimis:

„Walpurgisnacht“ (2012)

„Der letzte Tanz“ (2014)

„Bluternte“ (2017)

„Fahnenweihe“ (09 / 2022)

 

Meine Großbritannien-Krimis

(unter dem Pseudonym Katelyn Edwards):

„Pfadfinderehrenwort“ (2006, Neuauflage 2011)

„Der Shakespeare-Mörder“ (2011)

 

 

Über „Fahnenweihe“:

Ganz Neukirchen fiebert der Fahnenweihe des örtlichen Schützenvereins entgegen, die in wenigen Monaten mit einem großen Fest gefeiert werden soll. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Gregor Cornelius, dessen Ehe sich nach einem traumatischen Ereignis in einer schweren Krise befindet, erklärt sich bereit, die Festschrift des Vereins abzufassen, bietet sie ihm doch die perfekte Gelegenheit, München einer Weile den Rücken zu kehren und Zeit mit einer neu gewonnenen Bekanntschaft in Neukirchen zu verbringen.

Doch dann findet er bei einem Abendspaziergang die Leiche der jungen und schönen Fahnenbraut Elena Ziegler im Dorfbach. Neben ihrer Schwester, die selbst gerne dieses Amt übernommen hätte, geraten auch die eifersüchtige Ehefrau ihres Exfreundes und Elenas bester Freund aus Kindertagen in den Fokus der Landshuter Mordkommission, die ihrerseits mit einem tragischen Erlebnis zu kämpfen hat. Während Cornelius schließlich ein lange gehütetes Familiengeheimnis lüftet, wird Neukirchen von einer Einbruchsserie erschüttert, bei der der Täter immer rücksichtsloser und gewaltsamer vorgeht. Gibt es am Ende eine Verbindung zwischen den Raubzügen und der toten Fahnenbraut? Und welche Rolle spielen der Schirmherr der Fahnenweihe, der zwielichtige Altenberger Bürgermeister Alfons Leidinger, und der unbekannte Mann, mit dem Elena sich kurz vor ihrem Tod getroffen hat?

Noch ehe Cornelius die richtigen Schlüsse ziehen kann, gerät er in höchste Lebensgefahr und muss entsetzt erkennen, dass er in den tiefsten Abgrund der menschlichen Seele blickt.

> zur Leseprobe „Fahnenweihe“

Über mich:

Geboren und aufgewachsen bin ich in der Nähe von Landshut. Nach meiner Zeit als Hotelfachfrau entschloss ich mich zu einem Studium der englischen Sprach- und Literaturwissenschaft und mittelalterlichen Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität, München.

Das Manuskript zum ersten Buch, dem Großbritannien-Krimi „Pfadfinderehrenwort“, entstand nach einem einjährigen Aufenthalt an der University of Kent in Canterbury und wird Ende 2006 veröffentlicht. Heute lebe ich wieder in Niederbayern und arbeite in München. Mittlerweile habe ich vier Niederbayern-Krimis veröffentlicht sowie zwei Großbritannien-Krimis, wobei das Manuskript für den Dritten schon fertig ist.

> Leserstimmen